Die drei SMARTcamps in den Herbstferien 2016 sind bereits wieder vorbei. Doch die technischen Erfahrungen im Bereich Elektronik und Robotik, wie auch die tollen Erfindungen und lustigen Momente bleiben auf jeden Fall in Erinnerung!

Für die 48 Plätze des SMARTcamps 2016 haben sich über 80 Kinder und Jugendliche angemeldet. Wir waren überwältigt und zugleich fanden wir es schade, dass wir so vielen absagen mussten.

Das SMARTcamp 2016 hatte sechs vollgepackte Tage mit spannenden Missionen rund um Elektronik und Robotik zu bieten. Die Kinder lernten anhand von verschiedenen Missionen die Grundlagen der Elektronik, diverse Sensoren und die Funktionen von Motoren, Servos, Ventilatoren und LEDs kennen. Zudem lernten die jungen Erfinder/innen anhand des Erfinderkreislaufs, welche Schritte notwendig sind, um selbst etwas Kreatives oder Cooles zu erfinden. Als die Grundlagen angeeignet waren, konnten die Kids praktisch nicht mehr zurückgehalten werden und die letzte grosse Mission des Tages wurde in Angriff genommen  – Mission > ROBOTER BAUEN! Die SMARTkids zeigten grossen Erfindergeist, viel Kreativität und einfallsreiche Ideen, die gekonnt mit Motoren, diversen Sensoren und Funksteuerungen in Szene gesetzt wurden. Das Ergebnis waren funktionelle, lustige, fahrende und nützliche Roboter, wie zum Beispiel Zeichnungs-, Putz-, Aufräum-, Tanz- oder Transportroboter. Als jedes Team um ca. 16.00 Uhr ihren Roboter fertig entwickelt und ausgiebig getestet hatte, standen die Präsentationen der Teams an.

Am zweiten Tag stand dann eine grosse Mission im Mittelpunkt – Mission > HACK DEINE ZUKUNFT! Nach einem kurzen Rückblick auf den lehrreichen ersten Tag gab es die ersten Instruktionen für die anstehende Mission. Die SMARTkids bekamen den Auftrag ihre Zukunft selbst zu gestalten, indem sie etwas Sinnvolles, Nützliches oder Kreatives für ihr Zimmer oder zum Spielen erfinden. Sie durften auch alte Spielsachen “hacken” oder ihre eigenen Lego-Technik-Bausätze mitnehmen, um diese mit Elektronik aufzurüsten. Nach dem Mittagessen gab es eine Überraschung an der frischen Luft – Drone Racing fliegen stand auf dem Programm! Die Kinder durften mit einer FPV-Brille die Sicht einer Racing Drohne mit einer Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h einnehmen oder diese sogar fliegen, wenn sie sich trauten! Wer nicht so viel Mut hatte, durfte sich an einer Mini-Drohne versuchen und einen Testflug mit dieser absolvieren. Nach diesem Abenteuer ging es wieder zurück ins SMARTcamp und es wurde fleissig an den Erfindungen und Konstruktionen weitergebaut, denn um 15.00 Uhr kamen bereits die Familien und Verwandten. Davor mussten die Maschinen und Roboter selbstverständlich noch ausgiebig getestet werden, so dass bei der Präsentation dann auch alles funktioniert, wie man es geplant hat.  Um 15.00 Uhr trafen dann die interessierten Eltern ein und die Kinder konnten mit ihrer Vorführung fast nicht mehr warten. Die Spannung sah man ihnen direkt an und dann war es soweit, jedes Team durfte ihre Roboter und Maschinen in Aktion vorführen. Es gab grossen Applaus für die kreativen, ausgefallenen und funktionellen Ideen der SMARTkids. Für ihren tollen Einsatz bei den Missionen, die kreativen Erfindungen und lehrreichen Erfahrungen, die sie in diesen zwei Tagen gemacht haben, bekamen sie als Anerkennung das SMARTdiplom und einen Sticker mit unserem Motto der beiden Tage:

⚙ konstruiere statt konsumiere!

Wir danken allen Kinder und Jugendlichen für die Teilnahme und die tollen Erfindungen – es hat riesigen Spass gemacht! Vielen Dank auch an unsere SMARTpartner für die tolle Untersützung. Wir würden uns freuen, euch bei einem SMARTworkshop im November oder Dezember wieder zu sehen. Du kannst dich hier anmelden, es hat noch ein paar Plätze frei!

0 Comments

Schreib uns

Hast du ein Wunsch, Verbesserungsvorschlag, konstruktives Feedback oder eine Frage an uns?




©2017 SMARTeducation.ch | developed and designed with LOVE im St.Galler Rheintal

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account